Reiseberichte

Hier berichten wir über unsere Erlebnisse von unterwegs.

Eifelschleife Ab in den Wald_Beitrag

Eifelschleife Ab in den Wald!

Die Tour, die wir uns vorgenommen haben, trägt den Namen „Ab in den Wald!“ und gehört zu den „Eifelschleifen“. Das ist eine Sammlung von hochgelobten Wanderungen. Diese hier hat ebenfalls recht gute Bewertungen bekommen.
GrottaDiMagiapane_Beitrag-1

Grotta di Mangiapane

Um mich herum ist es dämmerig und kühl. Alles, was mich umgibt, hat die Anmutung des vergangenen Jahrhunderts und drängt sich auf engstem Raum zusammen. Ich besuche mit Richy die Grotta di Mangiapane im Süden des Monte Cofano.
Papsthügel_Beitrag

Vogelflug überm Papsthügel

Richy und ich wandern heute um den Boisdorfer See und zum Papsthügel. Wandern ist dabei vielleicht zu hoch gegriffen: Es ist ein gemütlicher Spaziergang auf ganz einfachen Wegen.
Wanderung Saksun_Beitrag

Von Saksun nach Tjørnuvík

Am Ende des langgezogenen Saksuntales liegt das Dorf Saksun. Es ist ein altes Dorf, das sieht man sofort, wenn man es betritt. Viele alte Holzhäuser mit den für die Färöer-Inseln typischen Grasdächern und eine schneeweiße Holzkirche lassen einen von alten Zeiten träumen.
Mittsommer auf dem SlættaratindurBeitrag

Mittsommer auf dem Slættaratindur

Der 21. Juni ist in Skandinavien ein ganz besonderer Tag. Der längste Tag im Jahr. Die langen Winternächte zehren an den Nerven, dass haben mir viele Leute aus dem Norden erzählt. Besonders nahe oder jenseits des Polarkreises ist der Winter so eine Sache.
Nette Schiefer Weg_Beitrag-1

Traumpfad Nette-Schieferpfad

Ein paar schöne Sonnentage in einem eher verregneten Mai locken ins Freie. Auf der Liste mit Wunschzielen steht schon länger der Nette-Schieferpfad aus der Reihe der „Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel-Land“.
Auf dem alten Postweg nach GásadalurBeitrag

Auf dem alten Postweg nach Gásadalur

Das Tal von Gásadalur liegt umrahmt von hohen Bergen an der Küste der Insel Vágar. Ein weites Tal – aber abgeschnitten vom Rest der Insel. Die steile Treppe hinunter zum Meer ist nur bei mildem Wind begehbar. Unten kann bei ruhiger See und auch nur bei Flut ein Boot anlanden.
Der Mittelrhein-Klettersteig_Beitrag

Der Mittelrhein-Klettersteig

Es ist 15:00 Uhr und draußen die größte Mittagshitze. 29°C sind für heute angesagt. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite wartet der Startpunkt des Mittelrhein-Klettersteiges auf uns. Da wird er noch etwa eine Stunde weiter warten müssen, denn erst dann liegt der Fels über dem Rheintal so weit im Schatten, dass wir nicht mehr gegrillt werden, sondern Schweiß nur noch durch ehrliche Anstrengung fließt.
Der LeitisvatnBeitrag

Der Leitisvatn

Die Insel Vágar ist eine der großen Hauptinseln auf den Färöern und ein Muss, ob Du nun viel oder wenig Zeit auf den Färöer-Inseln verbringst. Denn hier gibt es etwas ganz Besonderes: einen unterkellerten See, der größte See der Färöer obendrein und zwar mit einem Identitätsproblem.
Höfener HeckenwegBeitrag

Höfener Heckenweg

Etwa 100 m oberhalb der Perlenbach-Talsperre und rund 2 km südlich von Monschau liegt das kleine Dorf Höfen. Anders als Monschau, nicht im Tal, sondern, Wind und Wetter trotzend, auf der Anhöhe. Das Dorf wird auch das "Hausheckendorf" genannt.
Die Gimborn-Runde_Beitrag

Die Gimborn-Runde

Von Scheel aus wandern wir nach Gimborn mit seinem berühmten Schloss und zurück vorbei an der Ruine Eibach. Gerade erreichen wir eine andere Burgruine, nämlich die Ruine Neuenberg, wo gerade Wikinger und Rittersleute schwer beschäftigt das Gummischwert schwingen. Es geht lustig zu und alle sind begeistert bei der Sache.
Drei bergische Täler_Beitrag

Drei bergische Täler

Marialinden also, nicht nur einer der bergischen Wallfahrtsorte, Station auf dem Jakobsweg von Marburg nach Köln und gelegen am uralten Handelsweg - der Brüderstraße - zwischen Köln und dem Siegerland, sondern auch Ausgangspunkt einiger feiner Wanderwege - das ist heute unser Ziel.
Wandern im Naafbachtal_beitrag

Wandern im Naafbachtal

Dieses Jahr gab es einen Goldenen Oktober, wie ich noch keinen erlebt habe. Und als Zugabe haben wir jetzt einen Goldenen November. Viel zu schön, um drinnen zu bleiben. Spätsommerlich warm ist es. Richy und ich wandern heute durch das Naafbachtal.
Von den Irreler Wasserfällen zur Teufelsschlucht_Beitrag

Von den Irreler Wasserfällen zur Teufelsschlucht

Die Wasserfälle sind eigentlich eher Stromschnellen. Jedoch machen sie ordentlich etwas her und liegen genau unter der Holzbrücke, die gut besucht ist. Nur ein Stückchen die Prüm hinauf und schon vereinzeln sich die Wandergruppen. Das hat immerhin schon geklappt.
Traumschleife Elfenlay

Traumschleife Elfenlay

An einem jener Frühlingstage, die sich schon nach Sommer anfühlen, steigen Richy und ich auf die Elfenlay. Die Sonne lacht vom blauen Himmel, es ist angenehm warm. Die Vögel veranstalten ein Konzert, das sich gewaschen hat.
Mit dem Schiff auf die Färöer-Inseln

Mit dem Schiff auf die Färöer-Inseln

Windstärke zehn und Wellen, so hoch wie das Schiff. Damit wurde uns gedroht, wenn wir mit dem Schiff auf die Färöer-Inseln reisen. Das Schiff ist eine der beiden Möglichkeiten, wie man diesen Inselarchipel im Nordatlantik erreichen kann. Mit dem Flugzeug ist die andere Variante.
Rügen im Regen_Beitrag

Rügen im Regen

Der erste Gedanke, bei Rügen als Urlaubsziel, ist der an endlose Kreideklippen. Dann natürlich ausgedehnte Buchenwälder und niedliche Dörfer in Bäder-Architektur-Ästhetik. Weiter reicht mein Wissen noch nicht.
Silvester auf Sylt

Du bist nicht allein – Silvester auf Sylt

Unter meinen Bekannten gibt es genau zwei Gruppen, die ich ausmachen konnte. Erstens diejenigen, die schon auf Sylt waren und bei dem Stichwort umfangreich zu erzählen beginnen. Und zum anderen die, die noch nicht da waren. Erstaunlicher Weise wissen auch letztere eine Unmenge über Sylt zu berichten und praktisch jeder hat eine Meinung.