Sentier du Littoral in Saint-Raphaël

Rote Steintreppen, roh in den Fels gehauen, führen bergauf und wieder hinunter, gehen in den schmalen Pfad über, der auf die Gischt um tobten Klippen mündet. Ich laufe auf dem Sentier du Littoral, dem Uferweg zwischen Saint-Raphaël und Camp Long bei Agay. Hier, im Süden Frankreichs an der Côte d’Azur, ist das Meer besonders blau, der Himmel besonders strahlend und die Luft selbst in den „kalten Monaten“ schön warm – wenn nicht der Mistral bläst.

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral

Der richtige Tag für den Sentier du Littoral

Was heute nicht der Fall ist. Heute ist es nur mäßig windig. Dafür scheint die Sonne mit angenehmen 20°C. Zu kalt zum Baden, jedoch nicht, um an der Küste einen längeren Spaziergang zu machen.
Im Jachthafen, mitten in der Stadt startete der Weg und nun wechseln sich Strandabschnitte mit kleinen Klettereien über Uferfelsen ab. Das ist herrlich, denn immer ist der Pfad, auf dem ich nach Osten laufe ein bisschen anders, immer wechselt der Untergrund auf dem ich laufe – meine Füße brauchen sich nicht zu langweilen.

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Oh, Kamera verkehrt herum gehalten.

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Ein Wanderweg per Gesetz

Ich auch nicht. Auf dem Wasser sind zwei Kite-Surfer unterwegs. Ich mache eine Pause und schaue ihnen zu. Die Sonne lässt das Meer glitzern. Die kleine Insel Île d’Or präsentiert sich in immer neuen malerischen Perspektiven.
Wollte ich nicht wandern? Hätte ich fast vergessen.

Der Wanderweg Littoral ist eine Spezialität der französischen Küsten und dort sogar im Gesetz verankert. Dienten die Küstenwege vormals Zollbeamten dabei, Schmuggler auf dem Meer zu erspähen, so sind in Frankreich mittlerweile fast 4600 km Strecke für Fußgänger freigegeben. Dabei halten auch Grundstücksgrenzen den mutwilligen Wanderer nicht auf, denn auch dort muss – so das Gesetz – der Weg gewährt werden.

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – im Hintergrund die kleine Insel Île d’Or

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – im Hintergrund die kleine Insel Île d’Or

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Es blinken die Haken in der Sonne

Theoretisch zumindest. In der Praxis fehlen tatsächlich einige Küstenabschnitte. Meistens dort, wo die Küstenstraße direkt ans Meer gebaut wurde oder der Privatbesitz mit Vehemenz verteidigt wird. Eine Wanderung von den Seealpen zu den Ausläufern der Pyrenäen entlang der Küstenwege ist also nur bedingt empfehlenswert. Da jedoch, wo der Sentier du Littoral ein Fußweg ist, wie er es sein soll, ist er ein echtes Vergnügen.

Ich habe inzwischen das Cap Dramont erreicht. Nach einer längeren Strandpassage und einem recht ordentlichen Anstieg durch den Küstenwald, führt mich der Weg nun gut 50 m oberhalb des Meeres durch einen Ausläufer des Estérel-Gebirges. Da glitzern auch Haken im Fels und warten auf Richy und mich. Morgen, wenn das Wetter hält, gehen wir Klettern. Heute ist es dafür schon zu spät. Noch ein paar Meter durch den Wald, dann wieder steil hinunter auf dem Klippenpfad, noch ein Stück Strand und das Ende des Sentier du Littoral ist erreicht.

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Die Insel Île d’Or

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Die Insel Île d’Or

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Cap Dramont

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Baumdetail

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Wanderinfos zum Sentier du Littoral:


Länge:
11 km

Startpunkt: Im Hafen Santa Lucia – Bassin Sud in Saint-Raphaël. Vom Parkplatz aus entlang des Hafenbeckens gehst Du in Richtung Küste. Etwa in Höhe des letzten Steges befindet sich der Startpunkt des Küstenwegs. Ein Holzschild mit gelber Markierung weist den Weg. Diese Markierung findest Du auch unterwegs immer wieder.

Nach etwa 6 km erreichst Du den Strand Pierre Blave. Hier wechselt der Weg vom Uferpfad für 700 m auf die Küstenstraße. Die Markierung führt Dich zuverlässig wieder zur Küste und rund um das Cap Dramont. Die Wanderung endet in Camp Long.

Von hier kommst Du mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus 5 oder 8, Zug TER 03) wieder zurück nach Saint-Raphaël.

Weitere Infos:
Webseite Saint-Raphaël (in Französisch, Englisch und Italienisch)
Informationen zum Weg

Sentier du Littoral

Auf dem Küstenweg

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Cap Dramont

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Cap Dramont

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Cap Dramont

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Cap Dramont

Sentier du Littoral

Sentier du Littoral – Cap Dramont