Wanderung auf den Monte Cofano

Mediterrane Wanderung auf einen schönen Berg

Von Castelluzzo aus ist es nicht weit bis nach San Vito lo Capo, das hier im äußersten Nordwesten Siziliens die Spitze einer Landzunge bildet. Hier schmiegt sich das Meer in eine lang gezogene Bucht und nach Süden hin versperrt der Monte Cofano die Sicht auf Trapani, der größten Stadt der Gegend.

Die Sicht versperren, das macht der Cofano großartig! Wie eine Pyramide bildet er den Abschluss der Bucht zum Meer hin. Dort hinauf wollen wir heute. Die Luft ist klar, das Wetter angenehm sommerlich und mit 23°C nicht zu heiß für eine Bergtour.

In Castelluzzo sind wir der Via Calazza bis zur Küste gefolgt. Dann, mit Blick auf das Meer, nach links abgebogen. Hoch türmen sich die Felswände neben uns zu einem Plateau auf, aus dem der Monte Cofano in die Höhe wächst. Zu Füßen der Felsen gedeihen Olivenbäume und Pinien in einem dichten, satt grünen Wäldchen. Dazwischen, wie kleine Punkte, stehen einzelne Häuser.

Wanderung auf den Monte Cofano

Monte Cofano

Wanderung auf den Monte Cofano

Auf dem Weg zum Monte Cofano

Wanderung auf den Monte Cofano

Auf dem Hochplateau

Wanderung auf den Monte Cofano

Am Beginn der Wanderung

Die Wanderung auf den Monte Cofano beginnt steil

Neben einem der Gärten zweigt die Schotterstraße in Richtung „Bagni Cofano“ vom Uferweg ab und führt uns bergauf, direkt in Richtung der Felsen, die nun rot und sandfarben vor uns aufragen. Schon nach wenigen Metern knickt die Straße nach links. Anstatt dem Knick zu folgen, biegen wir nach rechts auf einen Fußpfad ab.

Den Entschluss, diesen Berg zu besteigen, hatten wir gestern gefasst. San Vito ist einer der schönsten Kletterspots auf Sizilien. Daran hatten Richy und ich uns in den letzten zwei Tagen ausgiebig abgearbeitet. Für heute haben wir uns beide ein bisschen Abwechslung gewünscht. Die bekommen wir nun.

In steilen Serpentinen geht es nun hinauf auf die Hochebene, die zwischen den vorgelagerten Felsen und dem Monte Cofano einen Sattel bildet. Nach einer der ersten Kehren passieren wir ein Heiligenbild in einer Grotte am Wegesrand. Ein sichtbares Zeichen der Frömmigkeit der Bevölkerung und ein bunter Farbtupfer auf unserem Weg hinauf.

Wanderung auf den Monte Cofano

Wegimpression

Wanderung auf den Monte Cofano

Blick auf Castelluzzo

Wanderung auf den Monte Cofano

Wegimpression

Wanderung auf den Monte Cofano

Wegimpression

Ein Weg mit beeindruckendem Panorama

Dann, nach etwa der achten Kehre, überwinden wir die Felskante und stehen nun auf halber Höhe auf einer Weidefläche. Unter uns leuchtet türkis und blau das Meer. Die Steilklippen, die sich von Macari aus bis nach San Vito erstreckt, bilden ein zauberhaftes Panorama auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht. Die Aussicht ist beeindruckend!

Noch ein Stück, dann mündet unser Pfad wieder auf einem breiteren Weg. Diesem folgen wir in Richtung des Cofano. Schafe blöken, der Wind weht angenehm frisch hier oben. An einem kleinen kreisrunden Wasserloch, das mit Regenwasser gefüllt ist und den Namen Corgo Cofano trägt, erreichen wir eine Kreuzung. Nach rechts und links könnten wir abbiegen. Dann würden wir auf dem Rundweg einmal um den Berg laufen. Das machen wir ein Andermal. Geradeaus hingegen laufen wir direkt auf den Bergfuß zu. Das ist unser Weg.

Der wird schnell alpin, kleine Klettereien im ersten Schwierigkeitsgrad lassen sich prima meistern, zumal die Wegführung eindeutig und klar ist. Noch. Denn schon bald wird der Weg zur Trittspur und dann stehen wir an einem kurzen Steilaufschwung, der mit einem Fixseil gesichert ist.

Wanderung auf den Monte Cofano

Blick über den Golfo di Macari und auf den Monte Monaco

Wanderung auf den Monte Cofano

Blick nach Macari und den Monte Monaco

Wanderung auf den Monte Cofano

Sehr geländegängig…

Wanderung auf den Monte Cofano

Der Monte Palatimone

Am „Hillary Step“ des Monte Cofanos

Für den „Hillary Step“ braucht es zwar keine Bergausrüstung, die Kletterei ist jedoch nicht ohne. Und so bin ich richtig stolz, als ich den Absatz überwunden habe.

Ab jetzt geht es „nur noch“ bergauf zum Gipfel. Zwischen etwa hundert verästelten Pfaden, die mit ca. genau so viel Steinmännchen markiert sind, können wir uns nun entscheiden. Alle führen nach oben, verwirrend ist es dennoch. Kniehoch wachsen über den ganzen Hang verteilt Zwergpalmen – eine Besonderheit, die sich nur hier auf Sizilien, und speziell auf dem Monte Cofano, finden.

Dann erreichen wir den Gipfel. Es ist atemberaubend! Zu drei Seiten schauen wir hinab aufs Meer. Nach Südwesten hin breiten sich die Salinen von Trapani aus. Die Stadt liegt dort an der Küste vor uns. Von dort wächst auch, als markanter Felskeil, Erice in die Höhe. Nach Norden geht der Blick bis nach San Vito und hinauf zum Monte Monaco, dem Hausberg der Stadt.

Da die Luft klar ist, sind sogar die Ägadischen Inseln zu sehen. Rundherum glitzert das Meer im Sonnenlicht. Noch etwas öffnet sich jetzt unserem Blick: Eine klaffende Wunde in der Landschaft, die Marmorsteinbrüche östlich des Monte Cofano. Kein sehr schöner Anblick, jedoch einer der Broterwerbe, die das karge Land den Menschen auf Sizilien bietet.

Wanderung auf den Monte Cofano

Auf dem Weg zum Gipfel

Wanderung auf den Monte Cofano

Blick über den Golfo di Macari

Wanderung auf den Monte Cofano

Wegimpression

Wanderung auf den Monte Cofano

Blick auf den Monte Monaco

La dolce vita auf dem Gipfel

Nach einer Rast und ausgiebiger Aussicht, treten wir den Rückweg an. Auf demselben Weg, den wir auch gekommen sind. Die Seilstelle macht auch bergab Spaß. Dann rückt das Meer wieder näher, das Rauschen der Wellen wird lauter und schließlich endet unsere Tour an den Klippen am Ufer. Hier lassen wir noch eine Weile die Füße im Wasser baumeln. Was für ein wundervoller Tag!

 

Infos:

Parkplatz: N 38°06.314 E 012°41.367
Wanderzeit: ca. 2 – 2 1/2 Stunden

Webseite von San Vito
San Vito Couscousfest
Zingaro Nationalpark
Höhlendorf Mangiapane
Erice

Campingplätze:
El Bahira, der Campingplatz für Kletterer
Camping la Pineta

Könnte Dich auch interessieren:
San Vito lo Capo

Wanderung auf den Monte Cofano

Auf dem Gipfel – Blick nach Erice

Wanderung auf den Monte Cofano

Wegimpression

Wanderung auf den Monte Cofano

Blick in die Bucht

Wanderung auf den Monte Cofano

Wegimpression

WandMonte Cofano - Ansichten eines Bergeserung auf den Monte Cofano

Im Abendlicht