Die schönsten Fotostrände der Lofoten (eine Auswahl)

Ein Charakteristikum der Lofoten ist die unterschiedliche Ausprägung ihrer Küsten. Während sich die Südseite eher schroff, felsig und steil mit vielen vorgelagerten Inseln erwartungsgemäß norwegisch präsentiert, so verblüfft einen die Nordküste der Inseln mit einer nicht unerheblichen Anzahl an kleinen Buchten mit oft karibisch anmutenden Sandstränden.

Einige dieser Strände sind in der Fotoszene sehr bekannt. Wer die Mitternachtssonne fotografieren will, wird an diesen Stränden nicht vorbei kommen. Im Folgenden werde ich Dir einige dieser Strände vorstellen.

Unstad Beach

Die kleine Gemeinde Unstad liegt in einem kurzen Trogtal umgeben von steilen Wänden. Das Tal ist ca. 1 km lang und endet unterhalb eines schmalen Passes, über den die alte Zufahrtsstrasse zum Ort führte. Die eigentliche Berühmtheit von Unstad begründet sich in den hohen Wellen, die sich ab Oktober in die keine Bucht brechen. Es ist der nördlichste Surfspot Europas. Dazu gehört das Arctic Surf Camp mit Übernachtungsmöglichkeit und den definitiv besten Waffeln der Lofoten.
Eine weitere Eigenart Unstads ist der Nordwind. Wenn er bläst, füllt sich das gesamte Tal mit dichtem Nebel, bis er über den Pass schwappt und sich auf der Südseite wieder auflöst. Hieraus ergeben sich phantastische Fotomotive, vor allem für den, der dann auf der Passhöhe steht und knapp aus dem Nebel herausschaut.

Die Ostseite des Strandes von Unstad ist übersät mit Felsblöcken unterschiedlicher Größe. Auch hier sind die Motive unzählig.

Ein weiteres interessantes Motiv ist die kleine Friedhofskapelle etwas außerhalb des Dorfes, insbesondere bei sich auflösendem Nebel.

Haukland Beach

Auch die Bucht von Haukland eignet sich gut als Fotomotiv. Sie liegt direkt vor dem Tunnel, der durch den Berg nach Uttakleiv führt. Besonders im Winter sorgt der dann gefrorene Bach, der hier über den Strand ins Meer mäandert, für fotogene Strukturen.

Uttakleiv

Fährst Du von Haukland die Straße weiter, gelangst Du zu einem Tunnel, der Dich direkt nach Uttakleiv bringt. Hinterm Tunnel biegst Du links ab und parkst am Ende der Straße auf dem Parkplatz. Hier wechseln sich Sandstrand, mit und ohne Felsblöcken, und eher felsiger Strand ab. Gerade der felsige Strandabschnitt sorgt mit seinen zahlreichen Felswannen für perfekte Vordergründe. Wer Sonnenuntergänge und Mitternachtssonne fotografieren will, ist hier genau richtig.

Flakstad Beach und Fredvang

Auch die Strände von Flakstad und Fredvang haben einen Fotostopp verdient. In der dunkleren Jahreszeit ist die abends beleuchtete Kirche von Flakstad ein schönes Motiv.

Kvalvika Beach

Kvalvika Beach ist nur zu Fuß zu erreichen. Dazu fährst Du die Straße 986 durch Fredvang hindurch, nicht zurück zur E10, sondern immer am Selfjord entlang, bis Du zu einer Kreuzung kommst. Rechts abbiegen und nach ca. 1 km auf dem Parkplatz parken. Von hier aus in ca. 1 Std. – vorbei an mehreren Seen und über einen Pass – zum Strand. Am Strand sind mehrere kleine Seen, die interessante Spiegelungen ergeben. Bei Nordwind ist auch hier der Nebel zu Gast, der, wenn er sich langsam auflöst, Dir ganz skurrile Lichtsituationen beschert.

Mostad

Der Strand von Mostad liegt auf der Lofoteninsel Værøy. Er ist ebenfalls nur zu Fuß oder per Boot zu erreichen. Lohnender ist auf jeden Fall die ca. 1,5 Std. lange Wanderung zu dem verlassenen Ort, die zu den landschaftlichen Highlights der Insel zählt. Bei Nordwind – der schon wieder – gibt es mächtige Wolkenwalzen die sich über die Bergkuppen rollen und sich schlagartig auf der Mostad-Seite auflösen, vergleichbar mit dem Föhn in den Alpen.

Gimsøya

Dieser Platz ist eigentlich kein Strand, ich habe ihn jedoch hier aufgenommen, weil er ein idealer Standort für die Mitternachtssonne darstellt. Du erreichst ihn, wenn Du auf der Insel Gimsøya über die E10, aus Richtung Svolvær kommend, bis zu der Brücke fährst, die die Insel wieder verlässt. Direkt vor der Brücke an der Abzweigung der Nebenstraße 861 kannst Du parken. Hier musst Du nur die Nebenstraße überqueren und bist schon da.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Mitternachts auf der Floya
Wandern auf den Lofoten